ENcome unterstützt PV-Portfoliozuwachs von Oxford Capital Partners und betreut somit weitere 30 MWp in UK

Klagenfurt am Wörthersee/Oxford (16.02.2015): Die in Österreich ansässige ENcome Energy Performance GmbH, ein führender und unabhängiger technischer Dienstleister für Photovoltaik-anlagen in Europa, erweitert seine Geschäfte am englischen Markt signifikant mit der Betreuung von 30 MWp neuer Anlagen von Oxford Capital Partners im ersten Quartal 2015. Dadurch erhöht ENcome die Größe an betreuten Anlagen für Oxford Capital Partners um 80 MWp. Mit ENcome’s Monitoringlösung „ENcome Energy Monitor“ als Herzstück der Dienstleistung werden sämtliche Großanlagen von OCP permanent durch ENcome’s Fachpersonal überwacht. Dies ermöglicht Störfälle umgehend mit den lokalen Servicepartnern vor Ort zu beheben.

Zusätzlich zu Monitoring und konsolidiertem Berichtswesen kümmert sich ENcome um die Überwachung des lokalen Servicepartners, die Durchführung von regelmäßigen technischen Überprüfungen vor Ort und steht als alleiniger Ansprechpartner für den kaufmännischen Asset Manager zur Verfügung. „Die Beauftragung eines professionellen Asset Managers mit einer durchgehend besetzten Überwachungszentrale reduziert Stillstandszeiten von Anlagen im Falle von Störungen signifikant und lässt schleichende Fehlentwicklungen durch den Vergleich von einzelnen Anlagen besser identifizieren“, erläutert Robin Hirschl, CEO der ENcome Energy Performance, und führt weiter aus „Dies rentiert sich rasch für jeden Investor, auch mit kleineren Portfolios.“

 

Bei größeren Portfolios sehen sich Investmentgesellschaften bei der Betriebsführung ihrer Anlagen sehr oft mit unterschiedlichen Geschäftspartnern konfrontiert. Nicht selten wird der EPC-Partner während der ersten beiden Betriebsjahre der Anlage auch mit deren Betriebsführung beauftragt, typischerweise jedoch werden Portfolios von fremden lokalen Betriebsführern betreut. Auch wenn Wartungsverträge meist sehr ähnlich sind, kann zumindest deren Auslegung durch den Vertrags­partner oft sehr unterschiedlich sein und ebenso Berichtsformate können voneinander abweichen.

Oxford Capital Partners war in einer ähnlichen Situation als ENcome Anfang 2014 mit der Technischen Anlagenbetreuung beauftragt wurde. Als einer der ersten Schritte installierte ENcome dessen Monitoringsystem „ENcome Energy Monitor“, welches nicht nur speziell für Investoren entwickelt wurde sondern auch zu existierenden Monitoringsystemen sowie Altsystemen ohne großen Aufwand nachgerüstet werden kann. Der ENcome Energy Monitor ermöglicht zudem eine einheitliche Ermittlung der Leistungskennzahlen aller Anlagen innerhalb des Portfolios. Neben den Vorteilen des Monitoringsystems sieht Barney Rhys Jones, Infrastructure Investment Director bei Oxford Capital Partner, einen weiteren großen Vorteil von ENcome als Technical Asset Manager. „Durch die Überwachung der technischen Anlagenleistung sowie Koordination aller O&M Aktivitäten durch ENcome kann sich OCP vollständig der kaufmännischen Portfolioverwaltung und Identifizierung neuer Möglichkeiten für unsere Investoren widmen.“

ENcome sieht UK erneut als den größten Wachstumsmarkt für 2015, nicht nur aufgrund der Neuerrichtung von Anlagen sondern auch als Folge der Professionalität englischer Investoren, welche kontinuierlich auf der Suche nach der Bestbetreuung ihrer Anlagen sind.

 

Die ENcome Gruppe ist ein europaweit führender, unabhängiger Dienstleister für den Betrieb von Photovoltaik-Kraftwerken mit einem Fokus auf technischer Betriebsführung (O&M), technischem Asset Management (TAM) und der Erstellung technischer Gutachten. Derzeit betreut ENcome bereits Kraftwerke mit einer Nominalkapazität von mehreren hundert Megawatt in verschiedenen Ländern. Bestens qualifizierte Ingenieure stellen den optimalen Ertrag jedes Kraftwerks in beliebiger Netzumgebung sicher. Darüber hinaus bietet ENcome weitere Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus von Photovoltaik-Kraftwerken gemeinsam mit internationalen Partnern wie Anwaltskanzleien, Steuerberatern und Sicherheitszentralen.

Oxford Capital ist eine Anlageverwaltung mit zwei unterschiedlichen Strategien. Zum einen unterstützt sie kleinere Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit Wachstumskapital, um deren Geschäftsentwicklungen auf ausgewählten Märkten zu forcieren. Zum anderen investiert OCP in Infrastruktur, indem Finanzierungsmöglichkeiten an Unternehmen geboten werden, welche ertragsbringende Infrastruktureinrichtigungen besitzen bzw. betreiben. Privatkunden können mit Hilfe von steueroptimierten Anlagemöglichkeiten in beide Strategien investieren, einschließlich EIS-(Enterprise Investment Scheme) Investitionen. Institutionelle Investoren können ebenfalls mittels Kommanditfonds sowie anderer maßgeschneiderter Investitionsprogramme beide Strategien nutzen.

Zurück