ENcome weiterhin auf Wachstumskurs

Auch im Geschäftsjahr 2019 wird es der ENcome Gruppe erneut gelingen, das Geschäftsvolumen beträchtlich zu steigern. Das gilt sowohl für den Bereich „Technische Betriebsführung & Wartung“ als auch für den Bereich „Engineering & Advisory“.

Die Nennleistung der betreuten Anlagen wird sich bis Jahresende 2019 auf rd. 1,5 Gigawatt erhöht haben, allein in 2019 ist ein Volumen von deutlich über 300 MWp hinzugekommen. Das durchschnittliche Wachstum allein der letzten fünf Geschäfts­jahre liegt bei ca. 50% p.a. ENcome hat damit bisher in jedem Geschäftsjahr seit Gründung starkes Wachstum verzeichnen können.

In 2019 haben dazu vornehmlich beigetragen:

  • der Abschluss von O&M-Verträgen für vier PV-Anlagen (insg. ca. 240 MWp) in Australien,
  • die Gewinnung von O&M-Verträgen für ein Anlagen-Portfolio von 70 MW in Italien,
  • die Gewinnung eines strategischen Key Accounts in Frankreich,
  • der Abschluss von großvolumigen Engineering-Beratungsverträgen im Rahmen von Neubauprojekten in Australien.

Wir freuen uns über die positive Entwicklung in allen unseren Einheiten, ins­beson­dere über die vielfach ausgeweitete Zusammenarbeit mit unseren Bestands­kunden, sagt Dr. Andreas Leimbach, Managing Director der ENcome Gruppe, und führt fort: „ ... gleicher­maßen freuen wir uns natürlich darüber, dass auch neue Kunden den Weg zu uns finden und uns ihre PV-Anlagen anvertrauen“. Allein in Australien sieht die ENcome Gruppe ihren aktuellen Marktanteil bei ca. 25%.

Für die Zukunft sieht die ENcome Gruppe weitere Wachstumsimpulse im unverdrossen steigenden weltweiten Zubau von PV-Anlagen (allein in 2020 wird lt. Prognose von Solar Power Europe mit einem weiteren Zubau von 144 Gigawatt gerechnet), im steigenden Durch­schnitt­salter der installierten PV-Anlagen sowie im Bereich Battery Storage.

„Gerade in den reiferen Märkten wie Deutschland und Italien, also Märkten mit durch­schnittlich älteren PV-Anlagen, hat die ENcome-Gruppe für viele Kunden bereits Instand­setzungsprojekte und Repowering-Maßnahmen durchgeführt, um Anlagenverfügbarkeit und Produktion auf hohem Niveau zu halten oder ein solches erst wiederher­zustellen“ sagt Leimbach. „ENcome profitiert hier gerade aus der Kombination der O&M-Expertise mit der im Bereich Engineering & Advisory“.

Vor dem Hintergrund des gewachsenen Geschäftsvolumens und mit Blick auf den hohen Qualitätsanspruch der ENcome Gruppe ist auch die Mitarbeiterzahl in fast allen Ländern, also in Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien und Australien weiter gestiegen. Per Jahresende wird der Mitarbeiterstamm 120 Personen umfassen. Folglich wurden in Italien als auch in Großbritannien erweiterte und noch funktionsgerechtere Räumlich­keiten bezogen. Überdies ist die ENcome Gruppe bewusst dazu übergangenen, ihren Kunden im Rahmen der technischen Betriebsführung vermehrt auch nicht-technische Serviceleistungen - etwa Grünpflege - anzubieten, um wertschaffende und kostenopti­male Komplettlösungen aus einer Hand liefern zu können.

Über ENcome:

Die ENcome-Gruppe ist ein führender, unabhängiger Dienstleister für den Betrieb von Photovoltaik-Kraftwerken mit dem ausschließlichen Fokus auf technischer Betriebsführung sowie Ingenieursleistungen und Beratung. Bei der Betreuung der Kraftwerke in ihrer Obhut steht für die ENcome Gruppe sowohl die Maximierung von kurzfristiger Verfügbarkeit und Performance als auch die langfristige Werterhaltung im Vordergrund ihrer Dienstleistung. 

Zurück